ITALCAM Events

Die Region Emilia Romagna zu Besuch in München

11.11.2019

Die Region Emilia Romagna zu Besuch in München

Vom 11. bis zum 19. November 2019 wird eine Delegation aus der italienischen Region Emilia-Romagna einige Tage in Deutschland (Berlin, München und Frankfurt) verbringen, um ihre hochwertigen Produkte und ihre ausgezeichnete traditionelle Küche zu präsentieren.

Zur Delegation gehören unter anderem Simona Caselli (Regionalministerin für Landwirtschaft, Jagd und Fischerei der Region Emilia-Romagna), Mario Montanari (Leiter des Dienstes Innovation, Qualität, Förderung und Internationalisierung des Agrar-Nahrungsmittelsystems der Region Emilia-Romagna) sowie die Vorsitzenden einiger Konsortien aus dieser italienischen Region.

ITALCAM wird die Organisation des Münchner Programms am 13. und 14. November mit verschiedensten Aktivitäten übernehmen, welche die italienische Region vorstellen und dazu dienen sollen, die Beziehungen zwischen Bayern und der Emilia-Romagna zu verstärken.

Am  Morgen des 13. Novembers wird sich die Delegation aus der Emilia-Romagna mit dem Vorsitzenden des Verbands des Bayerischen Fruchtimports und der Präsidentin der Italienischen Handelskammer, Annamaria Andretta, in der Münchner Großmarkthalle treffen. Dort wird sich die Gelegenheit für die italienische Delegation anbieten, deutsche Importeure kennenzulernen und die Distribution von Obst und Gemüse aus Italien, sowie die dazugehörige Logistik tiefergehend zu besprechen. Anschließend werden die Teilnehmer zu einem Business-Breakfast in der Gaststätte Großmarkthalle eingeladen, bei dem die MacFrut-Messe 2020 präsentiert wird.

Danach steht ein ganz besonderer Punkt auf dem Programm: Im Rahmen des Projekts „True Italian Taste“ wird eine Cooking-Masterclass von Köchen der berühmten Kochschule „Casa Artusi“ aus der Emilia-Romagna von 9:00 bis 12:30 Uhr für junge deutsche Köche der DEHOGA (Deutscher Hotel- und Gaststättenverband) angeboten. Dabei werden bekannte Produkte der italienischen Region vorgestellt und Tipps zu deren optimaler Verarbeitung gegeben, um das bestmögliche Ergebnis beim Nachkochen der Rezepte zu erzielen. Aus der Region Emilia-Romagna stammen einzigartige gastronomische Traditionen und viele der beliebtesten italienischen Lebensmittel. Dazu gehören beispielsweise altbekannte Spezialitäten, wie Parmigiano Reggiano, Grana Padano, Mortadella Bologna, Aceto Balsamico di Modena, Prosciutto di Parma oder Pancetta Piacentina, die in originellen und innovativen Gerichten bei diesem Cooking-Event zubereitet werden.

Anschließend wird ein gemeinsames Mittagessen mit der Delegation aus der Region Emilia-Romagna im Restaurant Mezzanino im Eataly stattfinden: eine zusätzliche Gelegenheit, um sich auszutauschen und in geselliger Runde die zuvor zubereiteten Gerichte zu genießen.

Am 14. November geht es weiter mit dem spannenden Programm und einem Forum für neue strategische Ansätze in der landwirtschaftlichen Forschung und Innovation, wo Themen wie Landwirtschaft und Klimawandel, neue Werkzeuge für die nachhaltige Landwirtschaft, sowie digitale Technologien und Datenanwendungen im Agrarsektor angepackt werden. Moderiert wird das Forum von Konrad Schmid, Ministerialdirigent im bayerischen Landwirtschaftsministerium, begleitet von einem Grußwort durch Enrico De Agostini, Generalkonsul der Republik Italien in München, Michaela Kaniber, Bayerische Landwirtschaftsministerin, und Simona Caselli, Landwirtschaftsministerin aus der Emilia-Romagna. Im Anschluss wird als Keynote Speaker Federica Mattioli von der Ernährungs- und Landwirtschaftsorganisation der Vereinten Nationen (FAO) erwartet, genauso wie verschiedene Redner aus Italien und Bayern, die über die Arbeit in den jeweiligen Ministerien und die regionale und internationale Agrarpolitik und Landwirtschaft informieren werden.

Es werden zwei ereignisreiche Tage mit der Delegation aus der Emilia-Romagna in München erwartet: ITALCAM freut sich, Teil dieses Programms sein zu dürfen!

 

 


Partner